1. Platzunterhalt

1.1. Um unsere Anlage zu schonen, darf bei nassen Plätzen oder weichem, glitschigem Belag nicht gespielt werden. In Zweifelsfällen ist die Bewilligung zum Spiel beim Platzchef, Platzwart oder Präsidenten einzuholen.

1.2. Die Plätze dürfen nur mit Tennisschuhen betreten werden (entsprechendes Profil).

1.3. Nach dem Spiel ist das Spielfeld sowie der Auslauf hinten bis zum Gitter sowie links und rechts bis zum Platzrand bzw. zur Mitte des Nebenplatzes sofort mit dem Abziehbesen resp. - Teppich zu wischen. Der Teppich ist in der Mitte der beiden Plätze einzuhängen.

1.4. Am Morgen haben die Erstspielenden den Platz vor der Benützung zu wischen.

1.5. Wird infolge warmer, trockener Witterung das Bespritzen der Plätze tagsüber nötig, so haben sich die Spieler an die Weisungen des Platzwartes zu halten.



2. Beleuchtung

2.1. Die Flutlichtanlage darf bis 22.00 Uhr benützt werden. Vor 22.00 Uhr ist das Licht nur dann zulöschen, wenn nachher keine weiteren Spieler die Anlage benützen möchten, weil sonst vor Ablauf von 15 Minuten nicht mehr gespielt werden kann (Abkühlen der Lampen).

 


3. Clubhaus

3.1. Das Clubhaus steht während der Tennissaison jedem Clubmitglied zur Verfügung. Eine private Benützung ist untersagt.

3.2. Die Clubräume, das Inventar etc. sollen mit grösster Sorgfalt benützt werden.

3.3. Im Clubhaus, WC-Anlagen und Garderoben (Duschräume) ist auf Reinlichkeit zu achten.

3.4. Beschädigungen sind unverzüglich dem Platzchef zu melden.

3.5. Der letzte Spieler, der die Anlage verlässt, ist dafür verantwortlich, dass alle Lichter gelöscht und alle Türen geschlossen sind.

 


4. Getränke

4.1. Getränke können aus dem Automaten bezogen werden. Die Weinflaschen (7dl) werden durch die Vorstandsmitglieder gegen Barzahlung abgegeben (während IC-Saison auch Captains).

4.2. Das Telefon steht auf der Theke an der Bar. Es sollte nur für Notfälle (gratis) benützt werden.

 


5. Allgemeines

5.1. Jedes Clubmitglied hat Anrecht auf einen Schlüssel, der vom Aktuar gegen eine Gebühr abgegeben wird. Der Schlüssel passt zu den Türen von Garderoben, WC und Clubhaus.

5.2. Clubmitglieder, die eine Anregung haben oder sich zu einer Reklamation veranlasst sehen, werden gebeten, sich mit einem der Vorstandsmitglieder in Verbindung zu setzen.

 


Amriswil, 17. April 2012